Aufsichtsrat

Aufsichtsrat-Vorsitzende

Jana Ellner-Beck

Seit 18 Jahren lebe ich mit meiner Familie in meiner Wahlheimat Plattenhardt. Um auch unseren Kindern eine lebenswerte, intakte Welt zu hinterlassen, sind wir heute dafür verantwortlich, unseren Konsum zu überdenken und nachhaltig zu gestalten. Das Konzept der TANTE FILDA trägt durch Verzicht auf Verpackungsmaterial und Plastik maßgeblich dazu bei.

Das TANTE FILDA-Team begeistert mich durch seine Motivation, Tatkraft und sein Engagement. Ich bin überzeugt davon, dass dies der richtige Zeitpunkt ist, TANTE FILDA in Filderstadt zu verankern.

Mit meinem betriebswirtschaftlichen Hintergrund und meiner langjährigen Erfahrung als Führungskraft sowie meiner Erfahrung im Frauenbeirat freue ich mich darauf TANTE FILDA als Vorsitzende des Aufsichtsrats zu unterstützen.

Stellvertretung

Stefan Hermann

Seit vielen Jahren bin ich beruflich in Sachen Bildung unterwegs und setze mich aus christlicher Überzeugung dafür ein, dass dabei auch Fragen von Umwelt- und Klimaschutz sowie nachhaltigen Wirtschaftens eine wichtige Rolle spielen. Auch in meiner langjährigen Tätigkeit als Mitglied des Gemeinderates in Filderstadt und Fraktionsvorsitzender ist mir der Erhalt unsrer Lebensgrundlagen ein wichtiges Thema. Gemeinsam Gemeinschaft gestalten – dazu gehören für mich insbesondere auch ökologische Themen. Die Idee eines Unverpackt-Ladens in Filderstadt hat mich von Anfang an begeistert – erst Recht das unermüdliche Engagement so vieler Ehrenamtlicher. TANTE FILDA setzt ein wichtiges Signal für die Gegenwart und Zukunft – für uns und die nachfolgenden Generationen.

 Ich mache im Aufsichtsrat von TANTE FILDA mit,

-weil das Projekt wegweisend ist für die Bewahrung der Schöpfung

-weil sich hier viele Menschen mit Kopf, Herz und Hand für den Schutz der Natur engagieren

-und damit ein wichtiger Beitrag für die Lebensgrundlagen einer nachfolgenden Generation geleistet wird.

Hans Schubert

Ich habe mein ganzes Berufsleben als Demeter-Landwirt gearbeitet. 23 Jahre davon selbstständig. Seit 2012 wohne ich in Bonlanden und bin an der Uni Hohenheim als Landwirt im Ökolandbau in der Versuchsstation Agrarwissenschaften tätig.Für mich war Nachhaltigkeit und der Erhalt unsere Lebensgrundlagen immer ein sehr wichtiges Thema, deshalb möchte ich mich sehr gerne für den Unverpackt-Laden in Filderstadt einsetzen.

Andreas Schweizer

-folgt-

Bruno Dorp

Ich lebe in Plattenhardt seit ca. 12 Jahren, bin seit einem Jahr in Ruhestand und habe mein Arbeitsleben in sozialen Einrichtungen verbracht. Da war ich auch in verschiedenen Verwaltungs- und Selbstverwaltungsgremien, (Vorständen und Finanzgremien) tätig. In diesem Zusammenhang habe ich eine Ausbildung zum Sozialwirt absolviert. Daher besitze ich etwas Erfahrung in finanziellen und organisatorischen Bereichen von Unternehmen.

Mein Interesse an Initiativen wie TANTE FILDA liegt vor allem an der Unterstützung und Förderung von alternativen, ökologischen und nicht primär profitorientierten Unternehmensformen, also mit einem Wort: etwas was Mensch und Umwelt dient.

Vorstand

Stefanie Böpple

Ich bin Steffi. Ich bin in Filderstadt aufgewachsen und lebe mit meinem Mann und zwei Kindern noch immer in unserer schönen Stadt. 

 

Unsere heutige Gesellschaft bedient sich allzu sehr den Ressourcen, die unsere Erde uns gibt. Dem möchte ich gern etwas entgegensetzen und ein Angebot schaffen für einen nachhaltigen Umgang mit guten und regionalen Produkten und gegen die unnötige Verschwendung von Ressourcen.

 

In Vorstand von TANTE FILDA – Filder unverpackt eG bin ich mitverantwortlich für die Auswahl von Sortiment und Lieferanten. Zudem freue ich mich darauf, unsere künftigen Kunden kompetent und engagiert zu beraten, damit wir viele unserer Mitbürger dafür begeistern können, unverpackt und somit nachhaltiger einzukaufen.

Hans Heubach

Beruflich war ich im entwicklungspolitischen Bereich der ökumenischen Diakonie beschäftigt. Die letzten Jahre lag meine Zuständigkeit bei Brot für die Welt in der Finanzkoordination der Abteilung Politik. Die Themen „Eine Welt“ und „soziale Gerechtigkeit“ beschäftigen mich schon seit Ende der Schulzeit. Mein Studium der Allgemeinen Agrarwissenschaften haben mich noch stärker an die Themen „Umweltschutz“ und „Nachhaltigkeit“ herangeführt. Beruflich wurde ich durch die konkrete Projektarbeit zu den Themen Ernährungssicherheit, Fluchtursachen, Migration und Klimaschutz sensibilisiert.

Aktuell bin ich in der letzten Phase meiner Altersteilzeit und kann durch meine freie Zeit auch den Themen (Streuobstwiesen bewirtschaften, Flüchtlingsarbeit, nachhaltige Mobilität mit Potential nach oben, TANTE FILDA) eine höhere Priorität einräumen. Ich glaube, dass das Problembewusstsein vieler Menschen im Hinblick auf Umwelt- und Klimaschutz schon viel weiter ist als die Politik selbst. Allerdings ist die Bereitschaft bei der Umsetzung und das Tragen der Konsequenzen noch nicht so gut verankert – weder in der Politik noch im Großteil der Bevölkerung. Es wird Zeit, dass viele vom „Reden“ ins „Handeln“ kommen. Z.B. könnte eine nachhaltigere Mobilität relativ einfach erreicht werden, wenn sich mehr Menschen dazu entscheiden würden den ÖPNV zu benutzen, Fahrrad zu fahren und das Auto stehen lassen. Ein weiteres Beispiel ist die Ernährung und dabei speziell auch das Einkaufen. In den üblichen Lebensmittelgeschäften werden die meisten Produkte – oft sogar in Plastik – verpackt angeboten. Dadurch entsteht eine riesige Menge an Müll.

TANTE FILDA ist für mich ein Beispiel, bei dem konkret ein Beitrag dazu geleistet werden kann, dass unsere „Eine Welt“ weniger zugemüllt wird und wir den nachfolgenden Generationen eine noch lebenswerte Welt hinterlassen. Deshalb engagiere ich mich ehrenamtlich bei TANTE FILDA und bin als Vorstand mit einem Team für die Einrichtung des Ladens verantwortlich.

Marlene Pulgar Rosa

Nach meinem Studium der Biologie hat es mich ins Schwabenland verschlagen, wo ich nun seit über 9 Jahren lebe. Als Biologin habe ich mich schon immer für die Natur und Umwelt interessiert und möchte diese, so gut es geht, ein Stückchen besser machen. Jeder kann seinen persönlichen Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit leisten und ein Unverpackt-Laden in Filderstadt macht dies den Menschen in der Nähe ein Stückchen einfacher. 

Im Projekt TANTE FILDA – Filder unverpackt unterstütze ich das Team der Öffentlichkeitsarbeit.

Margareta Rakel

Vor gut einem Jahr bin ich zum Projekt „Filder unverpackt“ gekommen. Was ich daran von Anfang an äußerst spannend fand, war, dass ich die Gründung dieser Genossenschaft von der „Geburtsstunde“ an begleiten sowie aktiv mitgestalten darf.  Und durch meine Ausbildung und Berufserfahrung als Steuerfachangestellte kann ich mich gut im Team Finanzen einbringen. Auf die Arbeit im Vorstand von TANTE FILDA freue ich mich schon sehr.

Petra Wallner

Guten Tag, ich bin Petra und lebe nun schon seit über 30 Jahre mit meinem Mann in Filderstadt. Gemeinsam haben wir vier Kinder großgezogen. Gelernt habe ich hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, doch zwischenzeitlich bin ich sehr vielfältig unterwegs: von Bürojob über Kinderbasteln und Schülerbetreuung, sowie Politik. Und nun möchte ich bei TANTE FILDA mein Interesse für das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt in Taten umsetzen. Ich war schon immer ein bisschen öko und bin bedacht darauf mein Leben nachhaltig zu gestalten. Deshalb koche ich jeden Tag frisch und vermeide so gut wie möglich industriell verarbeitete und verpackte Lebensmittel zu konsumieren.

Bei TANTE FILDA habe ich nun die Möglichkeit meine Leidenschaft zur Umwelt umzusetzen. Es freut mich, wenn ich auch andere für diese Lebensweise begeistern und ich mein Wissen weitergeben kann. Mit zunehmendem Umweltbewusstsein und sozialer Rücksichtnahme sind Läden wie der geplante Filder-Unverpackt Laden unerlässlich.